News 2015

Hauptversammlung der SP Matten

Vor wenigen Tagen haben sich die Mitglieder der SP Matten zur Hauptversammlung im Beundenhaus getroffen. Präsidentin und Gemeinderätin Branka Fluri berichtete in ihrem Jahresrückblick von zahlreichen Themenveranstaltungen, die 2014 auf dem Bödeli stattfanden. Aus politischer Sicht zählten die definitive Einführung der Schulsozialarbeit (SSA) und die ersten Schritte zur ÖV-Erschliessung der Rugenstrasse zu den wichtigsten Geschäften für die SP. Vizegemeindepräsidentin Elisabeth Stadler gab den Anwesenden mit ihrem Jahresbericht einen kleinen Einblick in die Arbeiten des Gemeinderats. In ihrem Bericht fanden ebenfalls die SSA und auch die intensiven Bautätigkeiten der Gemeinde Erwähnung. Mit vorsichtigem Optimismus erzählte sie von Lichtblicken in den Gemeindefinanzen in der nach wie vor schwierigen Grosswetterlage. Von positiven Entwicklungen sprach Elisabeth Stadler auch bei diversen Geschäften im Zusammenhang mit dem Flugplatz. Mit Bedauern musste sie jedoch feststellen, dass sich für den von Jugendlichen mit viel Engagement geführten Skater-Verein nach wie vor keinen dauerhaften Standort für einen Skatepark finden liess.

Bei den Traktanden Finanzen und Mitgliederzahlen waren bei der SP Matten im 2014 erfreuliche Verläufe zu verzeichnen. Unter dem Traktandum Wahlen wurde mit Alfred Brawand ein neuer Revisor gewählt, er ersetzt Godi Eggler. Die anwesenden SPlerinnen und SPler verabschiedeten ausserdem ein abwechslungsreiches Tätigkeitsprogramm, mit dem nicht zuletzt auch der Austausch zwischen politisch Interessierten gefördert werden soll.

Im Anschluss an den statutarischen Teil wurde bei einem Glas Wein angeregt diskutiert. Diesmal beschäftigte die Sektion unter anderem die stetig wachsende Herausforderung, Bürgerinnen und Bürger für das Mitwirken in der Wohngemeinde zu gewinnen. Die SP Matten - soviel war klar - will dazu weiterhin ihr Bestmögliches beitragen.